facebook Twitter
pic1

Partner

RuV
Uvex
Marstall Premium Pferdefutter
Equistro
AG Süddeutscher Hengsthalter
Horse-Gate
Reiterjournal
horsetelex

Veranstaltungen

Süd-Termine

27. Mai

Reitpferdeauktion Schmuckstücke

 

17. Juni

DSP-Fohlenauktion Shooting Stars, Viernheim

 

7. bis 9. Juli

Süddt. Championate für Vielseitigkeitspferde, Laupheim

Südpferde-App

Südpferde-App Die kostenfreie Südpferde App mit Süd-News, allen Terminen, Auktionspferden und vielem mehr.
» itunes appstore » Google Play Appstore

Süd-News


16. März 2017

HLP: Sportprüfung in München-Riem

München (fn-press). Eine gelungene Premiere feierte die Sportprüfung für gekörte Hengste nun auch auf der Reitsportanlage München-Riem. Nach den ersten drei Terminen in Münster-Handorf und Verden traten nun in München 18 springbetonte und 15 dressurbetonte Junghengste zum „Hengste-Abitur“ an.

Zwei Tage lang standen die jungen Hengste in München-Riem unter Beobachtung der Bewertungskommissionen. Nach der Vorstellung unter dem eigenen Reiter, dem Aufgabe-Reiten beziehungsweise Parcours-Springen, stand zum Abschluss der Fremdreitertest auf dem Plan. Hier bot der Schimmelhengst Checkter, ein Oldenburger Springpferd v. Cellestial – Lord Pezi aus der Zucht und im Besitz der Böckmann Pferde GmbH (Lastrup), als zweiter Starter einen Auftakt nach Maß. Mit einer gewichteten Endnote von 9,66 legte er die Messlatte für die übrigen neun Kandidaten unerreichbar hoch. „Der Hengst hat sich hier an allen Prüfungstagen souverän präsentiert. Ein Pferd mit einer hohen Grundqualität und viel Potenzial“, so das Urteil der Richter Peter Rauert und Peter Schmerling, Disziplinexperte Peter Teeuwen und Fremdreiter Richard Hannöver. Sie vergaben für den Galopp eine 9,2, für das Vermögen und den Gesamteindruck je eine 9,6, für die Rittigkeit eine 9,8 und für die Manier sogar die glatte 10,0. „Ein Hengst, der gut mit seinem Körper gut umzugehen weiß.“

Knapp unterhalb der „9“ beendeten Cornet’s Call Out und Mister Albführen als Doppelspitze die Sportprüfung der fünfjährigen springbetonten Hengste. Mit einer gewichteten Endnote von 8,91 sah die Bewertungskommission den westfälischen Schimmelhengst v. Cornet Obolensky - Carolus I aus der Zucht von Thomas Sagel (Brakel) und ausgestellt von Johannes Holzeder (Malching ) nur knapp vor Mister Albführen, der die Sportprüfung mit einer 8,87 beendete. Der braune Hengst v. Memphis – Linton, ein Oldenburger Springpferd, stammt aus dem Gestüt Lewitz und wurde von Michael Krieger (Dettighofen) für den Pferdezucht Baden-Württemberg gemeldet. Insgesamt stellten sich zehn vier- und acht fünfjährige Hengste der Sportprüfung in München, von denen bis eine Ausnahme alle das Klassenziel erreichten.

Bei den vierjährigen dressurbetonten Hengsten gaben der Hannoveraner Dimitroff sowie der Trakehner Freiherr von Stein den Ton an. Auch hier vergab die Bewertungskommission fünf Noten für Schritt, Trab, Galopp, die Rittigkeit sowie für Gesamteindruck und Perspektive als Dressurpferd. Hieraus ergab sich für Dimitroff (v. Dimaggio – Brentano II) aus der Zucht von Friedrich und Edda Kröner (Schüttorf) und ausgestellt vom Gestüt Vorwerk (Cappeln) für das Westfälische Pferdestammbuch eine gewichtete Endnote von 8,52. „Ein Pferd mit großen Möglichkeiten“, so das Urteil von Peter Mannheim und Gerd Sickinger, Disziplinexperte Oliver Oelrich und Fremdreiterin Sandra Frieling. Der Trakehner Rapphengst Freiherr von Stein (v. Millenium – Perechlest) beendete die Prüfungstage mit einer gewichteten Endnote von 8,38. Er stammt aus der Zucht der Sächsischen Gestütsverwaltung in Graditz, ist im Haupt- und Landgestüt Moritzburg aufgestellt und wurde für den Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen gemeldet. Von den 13 vierjährigen Hengsten schlossen acht die Prüfung erfolgreich ab, ein Hengst wurde vorzeitig von den Anmeldern zurückgezogen.

In der Gruppe der fünfjährigen dressurbetonten Hengste konnten alle drei Kandidaten „bestehen“. Das beste Resultat erzielte der Fuchshengst Villeneuve. Für den Rheinländer (v. Vitalis – Dancier) aus der Zucht von Edeltraut Hähn (Bergeustadt) und ausgestellt vom Gestüt Vorwerk in Cappeln zückte die Bewertungskommission gleich vier Mal die glatte 9,0. Am Ende stand für den für das Westfälische Pferdestammbuch gemeldeten Fuchshengst die gewichtete Endnote 8,88 zu Buche.

Informationen und Ergebnisse unter www.hengstleistungspruefung.de.

10. März 2017

München-Riem: Sporttest mit Champions und ehemaligen Körteilnehmern

Am 11. und 12. März findet die erste Sportprüfung für Hengste auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem statt. Für Züchter eine hoch interessante Möglichkeit um vier- und fünfjährige Hengste in Sportprüfungen zu beobachten und sich Anregungen für die Anpaarungen 2017 zu holen. Ein Wiedersehen im Feld der vierjährigen und fünfjährigen Dressurhengste gibt es mit den amtierenden Süddeutschen Champions DSP de Sandro und Boss Hoss. Beide Hengste sind auf der Starterliste unter www.hengstleistungspruefung.de gelistet. Darüber hinaus werden zahlreiche ehemalige Körteilnehmer der Körungen im Zuchtgebiet der Deutschen Sportpferde erwartet.
 



8. März 2017

Save the Date: DSP-Hengsttage 2018

Die 15. Auflage der Hengsttage des Deutschen Sportpferdes findet vom 24. bis 27. Januar 2018 auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem statt.

Alle DSP-Termine 2017

 

 



7. März 2017

Vier DSP-Fohlenauktionen 2017

Fohlenauktionen 2017 in Viernheim, Nördlingen, Donaueschingen und Darmstadt-Kranichstein

 
Für das Jahr 2017 werden insgesamt vier Fohlenauktionen angeboten.
 
 
Shooting Stars in Viernheim am 17. Juni 2017
Den Anfang machen die Shooting Stars beim Springturnier im hessischen Viernheim. Auktionstag ist am 17. Juni. 


6. März 2017

München: Kommendes Wochenende Sportprüfung für Hengste

Am kommenden Wochenende wird erstmals auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem eine HLP-Sportprüfung ausgetragen. Am Start sind hoch interessante Vererber aus unseren Zuchtgebieten und auch aus dem Norden. Die Sportprüfungen sind selbstverständlich offen für Zuschauer!

Wer nicht nach München fahren kann, Clipmyhorse.tv überträgt die Prüfungen live.

> Zeiteinteilung
> Katalog

6. März 2017

Dortmund: Fabregaz gewinnt seinen ersten internationalen Grand-Prix-Spezial

Im November erhielt er noch den Otto-Lörke-Preis als eines der besten Nachwuchspferde - heute hat er bestätigt, dass mit ihm im Oberhaus der Dressur fest zu rechnen ist: Fabregaz (v. Florestano - Ragazzo; Zü.: Mariele und Karl Hofbauer), das Deutsche Sportpferd aus Bayern, gewann heute mit Fabienne Lütkemeier seinen ersten Grand-Prix-Spezial mit über 74% beim Turnier in Dortmund. Und noch ein weiteres DSP-Pferd schaffte es in die Platzierung: Auf Rang 8 steuerte Josephine Rosen den 14jährigen Indigo - Corofino-sohn Infinio Ce, der in Baden-Württemberg bei Rolf Dieter Eberspächer auf die Welt kam. Im Grand-Prix am Freitag platzierte sich Fabregaz auf Rang drei. - Foto: LL-Foto

 

Auch der süddeutsch gekörte und als Diamanthengst ausgezeichnete Colestus war in Dortmung top in Form und belegte mit Christian Kukuck im Großen Preis den 3. Platz!

 

 

16. Februar 2017

Der Sichtungsweg zur WM der jungen Dressurpferde 2017

Sichtungstermine am 21. Juni und 12. Juli in Warendorf

Warendorf (fn-press). Zum zweiten Mal gastieren in diesem Jahr die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde (FEI/WBFSH World Breeding Championship Dressage For Young Horses) in den Niederlanden. Vom 3. bis 6. August messen sich die besten fünf-, sechs- und siebenjährigen Nachwuchshoffnungen im Pferdezentrum des niederländischen Pferdezuchtverbandes KWPN sowie der niederländischen Föderation KNHS in Ermelo. Für die deutschen Pferde führt der Weg zu den Weltmeisterschaften wie im Vorjahr über zwei Sichtungsveranstaltungen in Warendorf.



6. Februar 2017

Reitpferdeauktion München: Auktionspferde bis 20. Februar melden!

Für die 4. Auflage der Süddeutschen Reitpferdeauktion „Schmuckstücke“ mit Auktionstag am 27. Mai 2017 im Rahmen des internationalen Turniers „Pferd international“ auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem beginnt ab März die Auswahltour. Gesucht werden typvolle vier- bis achtjährige Pferde nach Möglichkeit bereits mit Sporterfolgen. Geeignete Pferde können mit dem auf www.suedpferde.de online gestellten Formular bei Auktionsleiter Roland Metz angemeldet werden.
 
Die Auswahltour quer durch die Zuchtgebiete des Deutschen Sportpferdes ist vom 1. bis 15. März vorgesehen. Nach Anmeldeschluss am 20. Februar 2017, erhalten alle Beschicker der angemeldeten Pferde einen Terminplan für die Rundreise. Am Vorstellungstermin müssen die Pferde unter dem Reiter vorgestellt werden.
 
Weitere Informationen zu den Modalitäten und der Kostenstruktur können beim Geschäftsführer Roland Metz unter Telefon Tel. 01 71/4 36 46 51 erfragt werden.
 
 
> Auswahltour
> Anmeldeformular 2017
> Ausschreibung



Weitere News aus 2017: